Managerie

Managerie | Die Verwandlung vom TeenAger zum ManAger haben wir über 12 Jahre mit vorangetrieben. Erfolgreich. Worauf wir auch stolz sind. Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, finden sich freilich heute in einer neuen Umgebung. Es ist eine Umgebung, in der Informationen keinerlei prognostische Aussagekraft mehr besitzen, weil Rahmenbedingungen sehr schnell wechseln, Interessenkoalitionen immer vielschichtiger werden sowie Motivlagen sich ständig verändern. Die Konsequenz sind Volatility (Unberechenbarkeit), Uncertainty (Ungewissheit), Complexity (Komplexität) und Ambiguity (Ambivalenz): VUCA. Selbst wenn man dem Begriff eher Marketingbedeutung zumisst (VUCA gab es nach meinen Erlebnissen auch vor 30 Jahren), so bleibt doch die stark gewachsene Intensität der VUCA-Faktoren.

Bei der Begleitung von Unternehmen haben wir das bereits adaptiert (Konsequenzen für die FührungskräfteEntwicklung, Organisationsentwicklung, „TouchPoint“ etc.) ManagementRadio folgt dem nun. Ab Oktober bieten wir unseren Hörern mit der „Managerie“viel Stoff zu den aktuellen Entwicklungen rund um Management im Wandel …

Managerie, das ist Kultur & Management im Dialog (VISIONÄR – Verrückt , Intuitiv, Sinnlich, Intellektuell, Originär, Nachdenklich; Ästhetisch, Ratlos ). Und so sind auch die Beiträge hier. Heutiges Management ist zu technisch, zu instrumentenorientiert. Damit laufen Entscheidungen immer wieder fehl. Fuß in diese Tür finden dann andererseits esoterische Ansätze. Die helfen natürlich nicht: Heute geht es mehr denn je darum, dass Manager hochkomplexe Aufgaben unter totaler Unsicherheit erfüllen müssen. Und dafür nutzen sie die Impulse der Managerie.

Das KommunikationsDreieck | Im Talk mit Harald Mizerovsky

Das KommunikationsDreieck | Im Talk mit Harald Mizerovsky

Hallo liebe Hörer, wenn Harald Mizerovsky, Erwachsenenbildner und Coach mit jahrzehntelanger Berufserfahrung, seinen Büchern einen weiteren Band hinzufügt, dürfen sich Leserinnen und Leser auf eine spannende, anspruchsvolle und gleichzeitig kurzweilige Lektüreerfahrung freuen. Das Kommunikationsdreieck zeigt die Wirkung der unterschiedlichen Faktoren […]

Trottoircafe bei Nacht. Ulrike Gastmann liest Erich Kästner: Herz auf Taille.

Trottoircafe bei Nacht. Ulrike Gastmann liest Erich Kästner: Herz auf Taille.

Ulrike Gastmann liest Erich Kästner Hinter sieben Palmenbesen, die der Wirt im Ausverkauf erstand, sitzt man und kann seine Zeitung lesen, und die Kellner lehnen an der Wand. An den Garderobeständern schaukeln Hüte, und der Abendwind möchte sie in Obst […]

Equanemity | Im Talk mit Kurt Steffenhagen

Equanemity | Im Talk mit Kurt Steffenhagen

Hallo liebe Hörer, Gleichmut, Gelassenheit, Fassung … Kurz: Equanemity. Im schönen Ligurien traf ich auf den Management-Poeten Kurt Steffenhagen. Er lebt Equanemity. Und wusste dazu Interessantes zu berichten … Ulrich Hinsen | ManagementRadio

Ulrike Gastmann liest …. | Kurt Tucholsky: Das Ideal

Ulrike Gastmann liest …. | Kurt Tucholsky: Das Ideal

Ulrike Gastmann liest … Kurt Tucholsky: Das Ideal Ja, das möchste: Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße; mit schöner Aussicht, ländlich-mondän, vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn – aber abends zum Kino […]

Dr. Bodo R.V. Antonic | Lean ist Wille, ist Politik

Dr. Bodo R.V. Antonic | Lean ist Wille, ist Politik

Hallo liebe Hörer, Lean wird nicht selten als ein Sammelsurium unterschiedlichster Methoden und Instrumente verstanden, die lediglich dazu dienen sollen, Effektivität und Effizienz zu optimieren. Alternativ wird es mit dem Abbau von Managementebenen gleichgesetzt. Damit kann, wird und muss Lean […]

Nils Bäumer | Wenn aus Scrum murcS wird …

Nils Bäumer | Wenn aus Scrum murcS wird …

Agil, innovativ, kreativ: Das sind die Schlüsselkompetenzen, um in einer sich immer schneller verändernden Welt zu überleben. Bewährte Prozesse und Methoden reichen bei Weitem nicht mehr aus. Als Reaktion darauf wird auf agile Methoden gesetzt. So soll beispielsweise Scrum den […]

Kurt Steffenhagen | Mit herzlichen Grüßen! Verstehen Sie noch oder begreifen Sie schon?

Kurt Steffenhagen | Mit herzlichen Grüßen! Verstehen Sie noch oder begreifen Sie schon?

Auf den ersten Blick sind die Begriffe „Verstehen“ und „Begreifen“ fast Synonyme. Der feine Unterschied liegt jedoch darin, das „Begreifen“ bedeutet, „sich etwas zu Herzen zu nehmen“, ein wesentlicher Unterschied. Verstehen kann man das, was man erfolgreich gelernt hat, ob man […]

Visit Us On TwitterVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube