Print Shortlink

How to eat meat without a knife | Eine appetitliche Bemerkung an die Naivität …

Kurt SteffenhagenLanger in Weiß gedeckter elegant bestuhlter Tisch, fünf Gänge, dritter Gang, Hauptgang, Filet vom Reh. Mein Ehrenessen zur Konfirmation vor 55 Jahren. Mein Bruder strich zum Zwischengang so leidlich er das konnte, ein Adagio auf dem Cello auf Omas blasse große Ohren. Man is(s)t in guter Gesellschaft.

Und nun dies: Die Kellner hatten vergessen, das Fleischmesser an meinem Platz einzulegen. Stille.

Für ein paar Sekunden tauchte die wie sich später zeigen sollte, lebenswichtige Frage auf: How to eat meat without a knife?

Ein Blick auf Jahrzehnte später: Das Messer unserer modernen Zivilisation hält eine scharfe Klinge, es heißt und hat „Methode“. Das klingt wohl gut… es gibt jedoch zunehmend Lücken in Methoden und je näher man an Menschen kommt, da taugen sie nicht mehr… was nun?

Kurt Steffenhagen | ManagementRadio

Dieser Kanal wird fachlich unterstützt durch:
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube