Print Shortlink

Interne Kommunikation | Instrumentenmix

Hallo liebe Hörer,

Instrumente werden zur Umsetzung Interner Kommunikation eingesetzt. Sie liefern unternehmensrelevante Informationen (Bsp.: Weiterbildung, Personalmitteilungen, Events) und kommunizieren Themen und Fragen, die die Mitarbeiter interessieren Häufig werden die Instrumente in vier verschiedene Kategorien eingeteilt: Elektronische Instrumente, wozu auch die sehr populäre E-Mail zählt, schriftliche Instrumente z.B. die Mitarbeiterzeitschrift), persönliche Instrumente wie das Face-to-Face Gespräch und Feedbackinstrumente, die z. B. in Form einer Mitarbeiterbefragung/ Umfrage dem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, sich zu unternehmensrelevanten Themen zu äußern.

Eine weitere Einteilung der Instrumente der Internen Kommunikation geht auf Edward Bernays und Arthur Page zurück. Sie unterscheiden zwischen Instrumenten, die in großer bzw. kleiner Zahl angewendet werden sollten und zwischen solchen, die vorwiegend einen Monolog darstellen bzw. einen Dialog herstellen. Diese Tools werden häufig im Cross-Media-Verfahren benutzt, wobei der Einsatz der verschiedenen Instrumente und die Kombination stets an die Ressourcen des Unternehmens und an die Organisationsform angepasst werden sollten. Der übergeordnete Zweck der Instrumente ist es, den Mitarbeitern eines Unternehmens und der Führungsebene die Herstellung von Kommunikation zu erleichtern, denn Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil für den Aufbau von Vertrauen und dient nicht zuletzt der Mitarbeitermotivation und –bindung, die in einem gut geführten Unternehmen unablässig sind.

Ca. 15 engagierte Teilnehmer im Intensivkurs Interne Kommunikation proben den Instrumentenmix. Diese Übung erfolgt an Beispielen und Fällen. Doch die Teilnehmer haben daraus auch eine kurze Audio-Geschichte erstellt …


Ulrich Hinsen | ManagementRadio

Der Kanal Change Management wird fachlich unterstützt durch DOMINONET
DOMINONET
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube