Print Shortlink

Welt im Tropfen | Im Talk mit Regine C. Henschel

regine-c-henschelHallo liebe Hörer, was, wenn Sympathie auf sich anziehenden Wassermolekülen beruhen würde? Und wenn tatsächlich „ja“? Wem erzählen wir es dann? Und wie?

Über eine Distanz von ca. 1,5 m tauschen Wassertropfen im Labor Informationen aus und beeinflussen sich gegenseitig. Erwachsene mit bis zu 70% Körperwasser, die bspw. in einem Bus oder Vortragssaal sitzen, haben bereits untereinander Informationen ausgetauscht bevor sie sich überhaupt begrüsst haben: Sie sind eine große „Wasserinformationssuppe“. Eine unbewusste Kommunikation, der man sich willentlich nicht entziehen kann! Der Mensch nimmt Informationen und seine Umwelt vermutlich noch ganz anders wahr als wir bisher glaubten: durch das Zellwasser. Denn nicht nur Mobilfunkstrahlen, Röntgen und verschiedene Musikstücke, sondern auch Emotionen wie Stress hinterlassen ihre Struktur im Wassertropfen. Was bedeutet das für uns? Eine spannende Reise in die „Welt im Tropfen“ von Regine C. Henschel, Prof. Kröplin und Team: www.weltimtropfen.de

Tolles Thema, fanden wir, aber man kann sich leicht verlieren, philosophisch betrachtet … Wir haben deshalb mit Regine C. Henschel ganz faktenorientiert darüber gesprochen.

Ulrich Hinsen | ManagementRadio

 

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube