Print Shortlink

Alle Jahre wieder kommt … das Thema mit der Menschlichkeit … | Kurt Steffenhagen

bildschirmfoto-2016-09-21-um-11-20-56Alles schön und gut, wünschenswert und schön geschrieben. Warum fällt eigentlich niemandem auf, dass derartige grundlegende Verhaltensweisen wie „Menschlichkeit“ nicht wie ein Hebel umgelegt werden können. Es ist naiv, so zu denken und dementsprechend zu handeln ist für die Katz…

Grundlegende Verhaltens- und Denkensweisen sind gesellschaftlich verankert und werden durch das gesellschaftliche System jeden Tag aufs Neue bestätigt. Das gesellschaftliche System bedeutet nicht die Proklamation von Absichtserklärungen zu diesem Thema seitens des Vorstands oder Politiker. Gemeint ist das, was tatsächlich, realiter geschieht.

Man muss das Wort „Menschlichkeit“ hierzu nicht konkret definieren und dann subsummieren, wie und ob der Scheck eingelöst wird.

Es genügt schon ein verschwommener Blick auf die klaffende Lücke zwischen Gerede, besser bezeichnet als „Geschwafel“, und Realität, um zu erkennen wie breit die Schere ist, an deren Enden Menschenwürde und dem gegenüber Unwürde steht. Es braucht hierfür nicht der Erwähnung von einzelnen Beispielen, sie knallen täglich ins Gebet der lamentierenden Priester der Unternehmenswerte in Bezug auf soziale Verantwortung und eben den „Mensch im Unternehmen“.

Vor 2.000 Jahren wären diese Leute aus dem Tempel gejagt worden…. Sie sind „Pretender“ wie es im Englischen heißt… sie geben lediglich etwas vor …

Kurt Steffenhagen | ManagementRadio

Dieser Kanal wird fachlich unterstützt durch:
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube