Print Shortlink

Ulrike Gastmann liest … | Kurt Tucholsky: Ballade

Ballade

 

Ulrike GastmannDa sprach der Landrat unter Stöhnen: »Könnten Sie sich an meinen Körper gewöhnen?«Und es sagte ihm Frau Kaludrigkeit: »Vielleicht. Vielleicht. Mit der Zeit … mit der Zeit … «

Und der Landrat begann allnächtlich im Schlafe laut zu sprechen und wurde ihr Schklafe und er war ihr hörig und sah alle Zeit

Frau Kaludrigkeit – Frau Kaludrigkeit!

Und obgleich der Landrat zum Zentrum gehörte, wars eine Schande, wie dass er röhrte;er schlich der Kaludrigkeit ums Haus … Die hieß so – und sah ganz anders aus:

Ihre Mutter hatte es einst in Brasilien mit einem Herrn der bessern Familien. Sie war ein Halbblut, ein Viertelblut: nußbraun, kreolisch; es stand ihr sehr gut. Und der Landrat balzte: Wann ist es soweit?

Frau Kaludrigkeit – Frau Kaludrigkeit!

Ulrike Gastmann | ManagementRadio

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Ulrike Gastmann liest ... | Kurt Tucholsky: Ballade, 9.9 out of 10 based on 10 ratings
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube